Schaut mal zum Nachbarn: Kompetenzorientierung

Kompetenzorientierte Aufgabenstellungen – eigentlich ein Thema, das sehr theoretisch klingt, aber Martin Kurz beschreibt in seinem Artikel in seinem Blog „Widerspiegel“ kurz und sehr prägnant, worum es geht. Aufgabenstellungen wie aus dem wirklichen Leben statt allzu ernüchterner Zahlen, das ist der Kern des Ganzen.
Es klingt nach einem Paradigmenwechsel in den naturwissenschaftlichen Fächern. Hin zur Realität. Wir Englischlehrer winken da doch freudig und sagen: „Willkommen im Club.“ Oder?

Der Link: http://widerspiegel.wordpress.com/2011/08/06/wann-genau-unterrichte-ich-kompetenzorientiert/

Dem, der gern noch ein bisschen mehr Theoretisches lesen möchte, kann auch hier geholfen werden:

Ideales Lehrerverhalten

Selbstverständnis von Lehrern

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: