Blackscreen

Die Situation ist bekannt: Der Beamer ist aufgebaut und angeschaltet, die Schüler schauen interessiert in Richtung Projektionsfläche. Es soll jedoch noch nicht sofort losgehen mit dem spannenden Kurzfilm, der Animation oder dem interaktiven Lernspiel… Nein, erst soll noch die Klasse begrüßt werden, und vielleicht noch dem kleine Max aus der dritten Reihe ein Geburtstagsständchen gesungen werden. Kurz: Das Beamer-Bild stört. Vielleicht soll auch bloß das Whiteboard kurz ausgestellt werden?

Lösung 1: Beamer oder Whiteboard ausschalten. Ja, das geht, aber je nach Bauart braucht der Beamer dann auch wieder ein paar Sekunden zum Warmwerden. Und mit einem bisschen Pech vergisst der angeschlossene Laptop inzwischen, wie das mit dem Bild-auf-Beamer-Ausgeben genau funktioniert hat.

Lösung 2: Gegenstände vor den Beamer stellen. Nicht immer praktikabel – und manche Gegenstände brennen auch.

Lösung 3:
Blackscreen. Die Software mit einer einzigen Funktion – den Bildschirminhalt ausblenden, und durch ein schwarzes Bild ersetzen. Ja, mit einfachen Windowsfunktionen komme ich zum selben Ergebnis. Das ist aber gar nicht der Punkt dieses Programms; es soll eben noch einfacher sein. Noch unabhängiger vom verwendeten Gerät. Noch sicherer.

Blackscreen
ist die Lösung für dieses eine Anwendungsszenario – Lehrersoftware mit nur einem Zweck.

Installation: Die Desktop-Verknüpfung wird vom Installations-Programm automatisch erstellt. Je nach Nutzergewohnheiten kann die Verknüpfung in die Taskbar/Schnellstart-Leiste verschoben werden.

Bei Problemen mit der Installation: Das Installationsprogramm als „Administrator“ ausführen (Rechtsklick auf das Programm – „Als Administrator ausführen“ wählen) oder das Programm-Paket ohne Installer herunterladen.

Kosten: Gratis.

Download mit Installer
Download ohne Installer


Bei Problemen mit der Software würde ich mich über eine kurze Rückmeldung freuen – natürlich auch, falls die Software ihren Zweck genau erfüllt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMethodik-Bücher
Nächster ArtikelDiese EM also.

2 KOMMENTARE

  1. Bei unseren Beamer-Fernbedienungen gibt es eine Taste „Pic mute“ oder so ähnlich – die blendet einfach nur das Bild aus und bei Bedarf wieder ein. Beamer bleibt aber an und warm…

    • Ja, praktisch. Wenn unsere Beamer so etwas haben, benutze ich’s auch. Unser Gerätepark weist da aber eine große Bandbreite auf – und die kleine App funktioniert immer. Als Notanker, quasi.

Comments are closed.