httpv://www.youtube.com/watch?v=gokm9RUr4ME

Schüler lesen zu wenig, das ist das Fazit dieses fünfminütigen englischen Videos. Die Bildung bleibt auf der Strecke, oberflächliches Faktenwissen wird vermittelt. Nur das, was kurz zusammengefasst ist, hat auch einen Wert. Der Unterricht versagt, Literatur wird auf ihren Lernwert und die nächste Abfrage reduziert. Die Welt geht unter, das Abendland brennt. Schuld ist sparknotes.com.

Was es ist

sparknotes.com ist eine Website, die sich an junior native speakers wendet, die sich vor dem Lesen ihrer Schul-Pflichtlektüre drücken wollen.

Einsatz im Unterricht

Kurzzusammenfassungen und die Webpräsenz von sparknotes können im modernen Englischunterricht vielen Zwecken dienen, so zum Beispiel

  • Präsentation von möglichen Schullektüren (an Whiteboard/Beamer oder als Vortrag)
  • Kritik an der Zusammenfassung (etwa als Rollenspiel: ‚literarisches Quartett‘ mit möglichst schrägen cue cards)
  • Vergleich Zusammenfassung – Verfilmung
  • Quelle für Texte über Jugendinteressen – sparknotes.com bemüht sich, eine Anlaufstelle für Teenagerbedarf zu sein. So finden sich Texte über Fernsehserien, Mode und auch Persönlichkeitstests. Zeug, das die werte Zielgruppe interessieren könnte.  Auch schön, und immer irgendwie aktuell (jetzt auch, es ist ja Sommer): How to impress girls and stuff like that. Oder auch diese Theorie hier: Everybody looks better in a cowboy hat.

Die Ferien kommen näher.