Für eine schulinterne Lehrerfortbildung zum Einsatz des interaktiven Whiteboards (nein, nicht das im Selbstbau entstandene interaktive Whiteboard – eine professionellere Lösung) im Unterricht habe ich ein vierseitiges Handout zusammengestellt. Es soll den Kollegen an unserer Schule einen ersten Einblick in die Möglichkeiten der Hardware und Software unseres Hitachi Starboards geben. An Zusatzausstattung hat unser Starboard noch ein paar gut dimensionierte Boxen von Bose – eine sehr sinnvolle Ergänzung, die ich gerade in Hinblick auf die Verwendung des Whiteboards im modernen Englischunterricht begrüsse.
Das ganze Starboard-Whiteboard ist mobil (auf vier Rollen fahrbar, wenn man nicht davor zurückschreckt, etwas schwerere Geräte zu schieben) und geradezu unverschämt groß. Der Beamer gibt tolles Licht, und das Bedienkonzept mit dem Multitouch-Board gefällt gerade mir als ipad-nutzendem Lehrer richtig gut.
Hier gibt es jetzt die Fortbildungsunterlagen für die Schulinterne Lehrerfortbildung (Schilf) zum Whiteboard für den 25.05.2011.

Fortbildungsunterlagen Whiteboard (.pdf)

Bildquelle: AV Hire London, flickr

18 KOMMENTARE

  1. rezension: “digitale medien im unterricht mit ilife, iwork, itunes und apple- technologie” | lehrkoerper

    […] Computerraum oder auch als MacOs- Notebook- Set für die ganze Klasse. Möglichst noch ein Whiteboard im Klassenzimmer, um jeden Schritt nachvollziehbar vorführen zu […]

  2. […] sitze ich an Schulungsmaterialien für eine Forbildung zum Unterrichtseinsatz von interaktiven Whiteboards, die ich gemeinsam mit unserem Systembetreuer halten werde. Meine erste Gliederung dazu sieht so […]

  3. […] Funktionsumfang ist begrenzt – oder eben gerade übersichtlich, besonders für Einsteiger am Whiteboard. Szenario: Das Gerät ist gerade geliefert worden (siehe Bild, Mike Hudack, flickr), die […]

  4. […] den Möglichkeiten, Nahrungsteile dem Vordermann in den Kragen zu werfen. So motivierend kann der Medieneinsatz am Whiteboard gar nicht […]

  5. […] noch die traditionelle Sitzordnung aufgelöst wird, und tatsächlich alle (viele?) Schüler direkt am Whiteboard arbeiten sollen. Unter ‘affinity diagram’ bietet Wikipedia einen sehr kurzen Einblick […]

  6. […] Ausgangspunkt für Diskussionen, besonders anschaulich und farbenfroh mit Beamer oder Whiteboard. An einer digitalen Tafel kann dann auch gleich noch mit Verfremdungseffekten gearbeitet werden, […]

  7. […] am Computer – im Fremdsprachenunterricht des 21. Jahrhunderts dann also folgerichtig auch an Beamer oder Whiteboard – besser als Mädchen. Vermutlich motivationale Aspekte durch Technikbegeisterung, aber das ist dann […]

  8. […] kann damit auch wirklich schon etwas anfangen. Ein Online-Wörterbuch, etwa http://dict.leo.org in Verbindung mit dem interaktiven Whiteboard geht auch, und ist natürlich […]

  9. […] aufgehübscht. Cooliris macht den Prozess der Bildersuche anschaulicher und führt – gerade in Verbindung mit einem interaktiven Whiteboard – zu spektakulären Bildern. Cooliris arbeitet mit vielen weiteren Webseiten zusammen – und […]

  10. […] Skizze. Diese kann im nächsten Arbeitsschritt auf ein interaktives Whiteboard (zur Bedienung: vgl. Fortbildungsmaterial zum interaktiven Whiteboard) übertragen und anschliessend weiterverarbeitet werden. Share TweetIncoming search terms:poster […]

  11. […] Erfahrungswelten, in denen sich unsere Schüler bewegen. Sinnvoller Medieneinsatz, auch mit Beamer und interaktivem Whiteboard, dient Lernzielen, dient dem Lernerfolg der Schüler. Share […]

  12. […] einer der ersten Unterrichtsstunden des neuen Schuljahrs – Präsentation über Beamer oderinteraktives Whiteboard. Diskussion, Abstimmung über Regeln, Unterschiede zwischen den […]

  13. […] richtig war, kann heute schon widerlegt sein. Statt Overheadprojektoren gibt es jetzt Whiteboards (Schulungsmaterial für ein Hitachi-Whiteboard hier). 9. Sei alt. Deine Schüler haben Freunde in ihrem Alter. 10. Sei Lehrer. Nicht Verwalter, nicht […]

  14. Nun, diese Technologie hält unglaubliches päadagogisches Potential denke ich. Dennoch sollten wir nicht den Hang zum „alten“ Buch verlieren, sondern die Whiteboards unterstützend einsetzen.

    • Das wurde bereits erkannt und es wird an Inhalten gearbeitet, die klassische Medien mit den neuen Möglichkeiten des elektonischen Whiteboards verbindet.

      Hier ein Beispiel eines privaten Projektes:
      http://www.eunits.de

Comments are closed.