Was ist eine Aufgabe?

Die Fragestellung klingt eigentlich recht banal, dennoch steckt etwas Grundlegendes für den Unterricht drin; hier zunächst ein paar Vorüberlegungen zu Aufgaben im Englischunterricht:

* Eine Aufgabe ist ein Problem, für dessen Lösung der Schüler Problemlösestrategien verwendet, die er zum Teil im Unterricht erworben hat oder durch das Lösen der Aufgabe selbst erwirbt.

* Eine Aufgabe ist für den Schüler lösbar.

* Eine Aufgabe ist herausfordernd.

Im Bereich des Task-Based-Teaching geht der Ansatz natürlich noch weiter. Problemlösendes Denken scheint neben sinnentnehmendem Lesen eins der Buzzwords der aktuellen pädagogischen Diskussion in Deutschland zu sein – und beides hängt eng mit intelligenten Aufgabenstellungen zusammen. In Vermischung mit dem Projektgedanken könnte man hier noch weiter philosophieren, aber das werde ich wohl eher an anderer Stelle fortsetzen. Stattdessen schnell zur Praxis:

Was ist Interrobang?

Interrobang ist zunächst einmal ein Satzzeichen, das entsteht, indem man ein ! und ein ? übereinanderlegt. Dann ist es noch eine Internetseite. Eine richtig gute, mit einem wirklich netten Konzept. Bildung gratis – genau das Richtige für uns moderne Englischlehrer.

Aufgaben im besten Sinne haben nuvana, Microsoft und noch einige Kooperationspartner entwickelt. Diese Aufgabenstellungen werden auf der Internetseite Playinterrobang veröffentlicht. Wie die Macher selbst schreiben:

When is a problem not a problem? – When it’s a game!

Beispiele für Aufgabenstellungen für Schüler:

Zur Lösung jeder Aufgabe gehört stets auch die Dokumentation der Lösung – als Aufsatz oder als Video. Auf youtube (hier ein Beispielvideo – Bau eines Unterstands) werden die Videos dann veröffentlicht und von einer Jury bewertet.

Die Anweisungen zur Teilnahme sind einfach:

Pick a MISSION. Start easy (10 points) and work you way up. There are many to chose from: more added every day. You can even suggest some.

Make a PLAN. We’ll help you get started. Do it by yourself or collaborate with your friends and people on your team.

Go out and DO IT. Have fun. Document what you’re doing with pictures, video, audio.

PROVE you did it. Upload your pictures and videos. Tell us about your experience.

Connect with the community. Take a look at what other players are doing. Make strategic alliances.

Create missions. Every mission you create gives you extra points

Collect badges and win prizes.

Einsatz im Unterricht:

1. Die wirklich originellen Aufgabenstellungen bieten Ausgangspunkte für ganz neue Referatsthemen. Auch ohne Verwenden der Interrobang-Webseite können leicht gute Ideen entwickelt werden.

2. Auch wenn der erste Wettbewerb schon abgelaufen ist, können doch immer noch Klassen angemeldet werden. Die Schüler nutzen das komplette Online-Angebot und treten so letztlich mit Schülern weltweit in Konkurrenz. Das werde ich im nächsten Schuljahr versuchen – Berichte darüber werden folgen. Auch für Lehrer gibt es Aufgaben, und ich habe bereits die erste Aufgabe angenommen: Weitere Lehrer für Interrobang begeistern. Mal sehen, ob ich erfolgreich bin!?

3. Projekt-Schulaufgabe. In Bayern ist es unter bestimmten Umständen an Realschulen möglich, eine Schulaufgabe im Fach Englisch durch ein Projekt zu ersetzen.

4. Interrobang als Unterrichtsinhalt. An ‚Go-Ahead‘-Schulen möglicherweise als Ersatz oder Ergänzung zum Thema der D of E – Awards in Klasse 7. Die Videos können auch sinnvoll im Unterricht dazu eingesetzt werden.

Links zu diesem Artikel:

1. Interrobang: http://playinterrobang.com/user_home

2. Lehrerhandbuch http://s3.amazonaws.com/ib-static/guides/teacher.pdf

3. „Deeds“. Viele Videos von Teilnehmern: http://playinterrobang.com/deeds/tagged/service-learning?league=all&order=desc&sort=date