Überblick

Die iOS-App Notability von Ginger Labs ist ein praktisches Werkzeug, wenn man schnell etwas notieren möchte: Handschriftliche Notizen können mit verschiedenen Farben und Stiftarten schnell aufgezeichnet werden, und auch einfache Skizzen sind möglich. Ebenfalls integriert: Notizen mit Hilfe der Bildschirmtastatur erfassen. Ja, das ist nicht besonders spektakulär – aber in Verbindung mit ein paar Pfeilen und Hervorhebungen und der einen oder anderen Skizze werden etwa Mitschriften aus Konferenzen, Seminaren und Fortbildungen anschaulicher und damit nachvollziehbarer.

Vorteile

Gegenüber anderen Notizen-Apps ist Notability klar im Vorteil, da es einen zuverlässigen Import aus Microsoft Word-Dokumenten sowie von pdf-Dokumenten bietet. Die Dokumente können dann mit Anmerkungen versehen werden, und dem Urheber etwa via E-Mail wieder zurückgeschickt werden. So wird das Zusammenarbeiten mit Kollegen, etwa beim Austausch über verschiedene Fassungen von Tests, Protokollen oder anderen Dokumenten, deutlich vereinfacht.

Notability im Einsatz.

Funktionen

Mit Notability lassen sich Notizen leicht zu verschiedenen Themen sortieren – etwa „Uni“, „Fortbildungen“, „Referate“ oder ähnlichen.

Ein letzter Vorzug liegt in der Möglichkeit, die Daten automatisch in der Cloud zu sichern – Dropbox, Google Drive, Box oder WebDav-Ordner werden hierbei unterstützt.

Fazit

Notability kann den Alltag als Lehrer erleichtern. Nach einer ersten Eingewöhnung kann Notability zum Dreh- und Angelpunkt der Notizenverwaltung einer Lehrkraft werden.