seriouseats.com

Was es ist:

Um noch einmal auf das Thema ‚food‘ zurückzukommen – ja, Essen ist ein Grundbedürfnis, gleichzeitig aber auch kulturspezifisch stark unterschiedlich – hier ist eine der ansprechendsten Seiten amerikanischer Küche.
Bedingt durch den Einfluss der Einwohner aus vielen unterschiedlichen Nationen wie auch durch die in Nordamerika vorkommenden und angebauten Pflanzen-und Tierarten hat sich eine spezifische American cuisine entwickelt. Gerade in jüngster Zeit etabliert sich der Gesundheitsgedanke beim Essen – als Gegenbewegung zum allgegenwärtigen fast food. Statt fast food und Vitamintabletten finden natürliche Produkte in neuen Kombinationen ihren Weg auf die Teller.
Ein frühes Beispiel für den kulturell-kulinarischen crossover ist zum Beispiel das California Sushi, wo ein traditionelles Rezept den Ernährungsgewohnheiten der Kalifornier angepasst wurde. Auch surf’n turf oder clam chowder passen in diesen Kontext.

Einsatz im Unterricht:

Die Website bietet ansprechend aufbereitete Rezepte, Tipps und teilweise Videos – und kann so letztlich vielen unterschiedlichen Lernzielen dienen. Lese- oder Sehverstehen, Kommentare zu Rezepten, Präsentation eigener Rezepte in ähnlicher Weise. Oder sogar ein American BBQ am Nachmittag?